Veganer Kartoffelsalat mit Mayo

Kartoffelsalat kann wundervoll sein, er kann einen aber auch bodenlos enttäuschen. Silvia erinnert sich an unzählige Geburtstage bei Oma, als es Kartoffelsalat mit Erbsen aus der Dose, Mayo, Fleischwurst, Hering und Apfel (!!!) gab. Hatte sich Silvias Oma an Fusion-Küche versucht? Waren Apfel und Hering im Kühlschrank noch übrig und mussten dringend weg? Oder war dies die Neuauflage des allseits unbeliebten Labskaus? Wir haben es nie herausgefunden, zumal besagte Oma ansonsten sehr gut kochen konnte – da wollte man wegen eines Salats nicht so einen Aufstand machen.

Insgesamt scheint es sich mit Kartoffelsalaten zu verhalten wie mit Kohlgerichten: Traditionell kennt man sie eher als muffige Angelegenheit, die sich für moderne Anstriche allerdings bestens eignet. Wir lieben jedenfalls jede mögliche Version des Kartoffelsalats: Lauwarm mit Essig und Öl, mit mediterranen Zutaten oder wie in unserem heutigen Rezept mit Dill und Mayo. Für unsere vegane Mayo haben wir ein wenig herumexperimentiert bis wir genau die richtige Mischung hatten.

Unser Rezept reicht für vier hungrige Kartoffelsalatliebende.

veganer kartoffelsalat 03 final 1 1024x681 - Veganer Kartoffelsalat mit Mayo

 

Zutaten

  • 800 gr kleine, junge Kartoffeln
  • 200 gr grüne Brechbohnen
  • 1 Glas Dillgurken
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 200 gr Seidentofu
  • 2 EL neutrales Öl (etwa Rapsöl)
  • 2 EL Senf
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer

Die kleinen Kartoffeln waschen und mit ordentlich Salz und Wasser kochen bis sie gar sind. Die Bohnen putzen und kurz blanchieren (mit heißem Wasser überbrühen). Die Bohnen dürfen sehr gerne noch Biss haben. Die Gurken und Frühlingszwiebeln in dünne Scheibchen schneiden. Die gekochten und abgekühlten Kartoffeln halbieren und alles locker miteinander vermischen. Den Dill hacken und ebenfalls unterrühren.

Für die Mayo gebt ihr das Tofu mit dem Öl in eine Küchenmaschine und mixt alles, bis es eine einheitliche Creme ergibt. Nun mit Senf, Zitronensaft, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer würzen.

Die Mayo nun zu den Kartoffeln geben. Da sich auch hier die Geister scheiden, inwiefern ein Kartoffelsalat in Mayo ertränkt sein sollte oder eben nicht, empfiehlt es sich, die Mayo löffelweise zum Salat dazuzugeben. Alles noch einmal locker mischen und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

veganer kartoffelsalat 02 final 1 1024x681 - Veganer Kartoffelsalat mit Mayo